Visuelle Kultur
in der Syrischen Revolution

19:00

Präsentationen und Gespräch mit
Sandra Hetzl, Gabriela M. Keller (Berlin)
und Gästen aus Syrien

In diesem Gespräch betrachten die Künstlerin und Aktivistin Sandra Hetzl und die Journalistin Gabriela M. Keller den Umgang mit Bild und Schrift in den Formen der Berichterstattung und des Widerstands, die sich parallel zur Syrischen Revolution entwickelt haben. Dabei geht es nicht nur um Bürgerjournalismus, um Bilder, die zu Ikonen geworden sind und als Zitate durch den Cyberspace hallen, sondern auch um die kollektiven Aktionen der Kleinstadt Kafranbel. Syrische Protagonisten werden per Skype über ihre Aktivitäten sprechen, an dieser Stelle jedoch zu ihrem Schutz nicht namentlich genannt.

Back